Projekt

Allgemein

Profil

Aktionen

Wiki » Historie » Revision 29

« Zurück | Revision 29/90 (Vergleich) | Weiter »
Thomas Meyer, 18.12.2019 14:11


Vom Prototyp zum neuen Onlinekatalog

Gute Daten als Schlüssel zu den Quellen der Literaturgeschichte

Im Oktober 2017 haben wir mit der Entwicklung eines neuen Onlinekatalogs begonnen.

"Wir" das sind die OPAC-AG des DLA mit Vertretern aus Archiv (Handschriften und Bilder&Objekten), Bibliothek, Entwicklung und Forschung gemeinsam mit OpenSource Firmen. Wir versuchen nah an den Wünschen unserer Benutzer zu entwickeln und arbeiten mit Methoden aus der Usability-Forschung.

Erwartungen an den neuen Katalog

So weit sind wir zwar noch nicht, die Entwicklung hat aber einen vorzeigbaren Stand erreicht:

Sie erreichen den neuen Katalog über die Adresse (derzeit nur auf dem DLA-Campus):
http://www-test.dla-marbach.de/
Es ist eine Beta-Version, aber gefüllt mit Echtdaten. (Stand 12.11.2019)

Über 3 Szenarien können Sie einen geführten ersten Eindruck bekommen.

Was funktioniert?

Ohne Einschränkung und gerne ausprobieren:
Suche über alle Bestände des DLA, Anzeige in Trefferliste und Detailansicht, Einschränkungsmöglichkeiten über Facetten, Sortierung, Normdaten (Personen, Werke, Körperschaften) als Sucheinstieg

Was ist zu beachten?

Die Zuordnung der Provenienzmerkmale zu den Exemplaren stimmt noch nicht, bitte nicht verwenden, sonst würde die Provenienzgeschichte mancher Bücher neu geschrieben.

Wie geht es weiter?

Weitere Informationen zur Zeit- und Release-Planung siehe Präsentation
Wir werden ab nächstem Jahr unter https://wdv-teamwork.dla-marbach.de:/projects/info-opac-ng-hauptprojekt/news
einzelne Funktionalitäten des OPACs vorstellen und über Neuigkeiten berichten.

Probieren Sie den neuen Katalog aus, auch als Alternative zum alten Katalog und geben Sie uns gerne Feedback

per Mail an die Mitglieder der OPAC-AG oder persönlich

Von Thomas Meyer vor etwa 4 Jahren aktualisiert · 29 Revisionen